Erweiterung Elisabethfehn

Die Erweiterungsarbeiten kommen gut voran

Von Hans Passmann
1. August 2009

Die Förderschule Elisabethfehn befindet sich noch im Aufbau. Im Schuljahr 2008/09 besuchten 48 Kinder die Einrichtung.

Das neue Gebäude der Förderschule in Elisabethfehn ist fertiggestellt.
Bild: Passmann

Elisabethfehn – Die Bauarbeiten zur Erweiterung der Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen sowie emotionale und soziale Entwicklung in Elisabethfehn schreiten zügig voran.

Der Neubau sowie der Umbau der ehemaligen Hausmeisterwohnung aus dem Jahr 1920 wurden zu den Sommerferien fertiggesellt. Die weiteren Sanierungen wie der Neubau des ehemaligen Sanitärtraktes haben in den Ferien begonnen und sollen bis zum Jahresende abgeschlossen werden. Hier wird unter anderem der Musikraum untergebracht. Das teilte auf Anfrage der Pressesprecher des Landkreises Cloppenburg, Ansgar Meyer, mit.

Die Förderschule wird als Außenstelle der rund acht Kilometer entfernten Soeste-Schule in Barßel geführt. Die Schule befindet sich noch im Aufbau. Im Schuljahr 2008/2009 besuchten 48 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 1 bis 8 die Schule.

Die Schule versteht sich nach eigenen Angaben als Durchgangsstufe: Es werde versucht, möglichst viele Schüler wieder in die allgemeinbildenden Schulen zurückzuschulen. „Für die notwendige Erweiterung wurde ein Raumprogramm erstellt, wobei in der Zielplanung von neun Klassen mit 75 bis 90 Schülern der Jahrgangsstufen 1 bis 9 ausgegangen wird“, so Landkreis-Sprecher Meyer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.