Di. Apr 23rd, 2024

Am Freitag, den 17. März 2023 wurde am Standort der Soeste-Schule Barßel in Elisabethfehn eine Umweltschutzaktion gestartet. In der dritten und vierten Unterrichtsstunde nahmen mehr als 50 Schüler:innen an einer Müllsammelaktion teil. Sie liefen die Schleusenstraße und den Kanal entlang, in der einen Richtung bis zum Bootsanleger und in der anderen Richtung bis zur Grundschule Sonnentau. Eine kleine Gruppe war zudem an der Loher Straße unterwegs. Gemeinsam durchsuchten sie jede noch so kleine Ecke nach Müll.

Die fleißigen Sammler:innen wurden dafür mit Handschuhen, Greifzangen und Eimern ausgestattet. Sie waren gar nicht lange unterwegs, da kamen sie schon mit großen Mengen Müll zurück zur Schule – darunter viel Plastik, Zigarettenstummel, leere Alkoholflaschen sowie große Teile Metallschrott, zum Beispiel ein Bleirohr.

Alle Schüler:innen hatten viel Spaß und beteiligten sich motiviert an der Aktion. Sie hatten sich vorher im Unterricht mit den Themen Umweltverschmutzung und Naturschutz beschäftigt. Aber dies war nicht der einzige Grund für die Aktion. Eine Woche zuvor hatte die Teilnahme an einer großen Müllsammelaktion der Gemeinde Barßel aufgrund von starkem Schneefall leider verschoben werden müssen.

Entsetzen machte sich breit, als deutlich wurde, wie viel und welche Art von Müll manche Menschen achtlos in die Natur werfen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, dass sich zum Beispiel Tiere verletzen könnten. Die Beteiligten waren sich einig darin, wie wichtig es ist, unsere Natur zu schützen.

Die Aktion hatte nebenbei einen positiven Effekt auf die Gemeinschaft der Schule. Schüler:innen, die vorher nicht viel miteinander zu tun hatten, arbeiteten nun gemeinsam an einem wichtigen Projekt. So leistete die Aktion nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz, sondern stärkte auch die Verbundenheit unter den Schüler:innen.

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert