Die Indianer sind los…

(….) „wir werden uns beim weißen Mann rächen!“,sagte Fliegender Stern zu Grasvogel und mach sich gemeinsam mit seinem Bruderfreund auf den Weg, um für ihren Stamm die Büffelherden zu finden, die durch die weißen Menschen vertrieben wurden. Nicht nur das Publikum war von diesem Abenteuer beeindruckt, auch die Schauspieler selbst stellten die Ereignisse fesselnd dar und spielten ihre Rolle hervorragend.

Aufführung in der Aula vor den Kindern der Kiga

In einem Projekt zum Thema „Indianer“ beschäftigten sich die Dritt- und Viertklässler ein halbes Jahr lang mit dem Leben der Indianer und fanden so einige spannende Dinge heraus: „Wer war Christoph Kolumbus?“, „Wieso wird der Tomahawk auch Kriegsbeil genannt?“, „Wieso heißen die Indianer„Indianer “?“ und „Welche Aufgaben haben die Männer, Frauen und Kinder in einem Stamm?“. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Literaturunterrichts passend zum Thema die Lektüren „Fliegender Pfeil“ und „Fliegender Stern“ gelesen und bearbeitet. In Anlehnung an diese beiden Bücher übten sie ein Theaterstück ein. Fleißig probten die Schüler und Schülerinnen ihre Rollen, lernten längere Texte sowie ihre Einsätze auswendig, erstellten ihre „Indianer- Outfits“ und verschiedene Bühnenbilder sowie Requisiten. An den drei Tagen der Aufführungen schauten die Zuschauer gebannt auf die Bühne und belohnten die Schauspieler mit tosendem Applaus. Die Eltern zeigten sich sehr stolz über die Leistung ihrer Kinder. Und auch die Kindergartenkinder staunten über so viel schauspielerisches Talent und würden jederzeit gerne wiederkommen. 

Alles in Allem ein gelungenes Projekt mit glücklichen, stolzen und zufriedenen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen der Soeste- Schule in Barßel. (Stephanie Langner)

spacer

Leave a reply