Einschulung mit Abstand

Am Montag sind 14 Schülerinnen und Schüler an der Soeste- Schule ins Schulleben gestartet. Davon 10 Kinder sogar das allererste Mal. Doch auch für sie ist durch Corona alles anders, trotzdem wurde die „Mit- Abstand- Einschulung“ ein gelungenes Event. 

Statt großer Feier mit vielen Gästen, Musikprogramm und Kennlernen von „alten Hasen“ fiel der Rahmen in diesem Jahr etwas kleiner aus. In der Schule gelten strikte Hygienepläne, Abstandsregeln, Maskenpflicht in Engstellen und ebenso Verhaltensregeln für Gäste. So durften die Kinder nur zwei Angehörige mit zur Einschulung bringen. Ebenfalls wurden die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen eingeschult.

Doch trotz dieser notwendigen Maßnahmen sollte der Einschulungstag auch für den „Coronajahrgang“ unvergesslich bleiben. Dazu legten sich alle ins Zeug, damit es doch zu einem schönen und sehr besonderen Tag werden konnte.

Nach ein paar Eröffnungsworten der Schulleitung und der Klassenlehrerinnen folgte eine mitreißende Videopräsentation, die bei den Gästen und Einschulungskindern ein herzhaftes Lachen hervorlockte. Schülerinnen und Schüler der Klasse 2/3 hatten im Vorfeld Handpuppen gebastelt, die sie zum Lied „Mahna Mahna“ in einem Sockentheater zum Leben erwecken ließen. Als es dann für die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und Schulbegleiterinnen in die erste Schulstunde in ihrem Klassenraum ging, sorgte ein Quiz und eine Fotopräsentation über die Soeste-Schule für ein spannendes und informatives Rahmenprogramm für die Gäste. 

Alles in allem eine tolles Fest mit Abstand.

spacer

Leave a reply